LokalsportRespekt: Piumer erfüllt sich mit 48 Jahren einen großen Traum

Christian Hotmar spielt lange Zeit Handball beim TuS Borgholzhausen. Als ihn Rückenprobleme zum Aufhören zwingen, beginnt er mit dem Ausdauersport Triathlon. Jetzt hat sich das jahrelange Training ausgezahlt.

Dennis Bleck

Christian Hotmar ist von Haus aus Handballer. 2013 kommt er durch einen Schnupperkurs zum Triathlon. Jetzt hat er seinen ersten Ironman beendet. - © Christian Hotmar
Christian Hotmar ist von Haus aus Handballer. 2013 kommt er durch einen Schnupperkurs zum Triathlon. Jetzt hat er seinen ersten Ironman beendet. © Christian Hotmar

Borgholzhausen. Als das Haller Kreisblatt im März 2017 zum ersten Mal groß über Christian Hotmar berichtete, ist an das, das der 48-Jährige nun geschafft hat, noch überhaupt nicht zu denken: Damals hatte der Piumer gerade erst so richtig mit dem Ausdauersport Triathlon begonnen. Von Haus aus ist Hotmar eigentlich Handballer. 35 Jahre trug er das Trikot vom TuS Borgholzhausen. Bis der Rücken zwickte und ihn zum Aufhören zwang. „Mir war aber klar, dass ich weiter Sport machen will", sagt Hotmar. Auf der Suche nach Alternativen stieß er im Jahr 2013 auf einen Triathlon-Schnupperkurs vom LC Solbad. Schnell entwickelte sich eine Leidenschaft, die jetzt ihren Höhepunkt gefunden hat.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.