BorgholzhausenGlasfaser für die Burg Ravensberg und Co.: Warum das teuer wird

Die Burg Ravensberg ist eines von 250 Gebäuden, die 2022 einen Glasfaseranschluss bekommen. Sie gehört zu den 250 unversorgten Adressen im Außenbereich und an ihr wird klar, warum das Projekt so teuer ist.

Andreas Großpietsch

Grauer Kasten, weites Land: Glasfaser zu den unterversorgten Häusern - wie hier in Berghausen - zu bringen, hat seinen Preis. - © Andreas Großpietsch
Grauer Kasten, weites Land: Glasfaser zu den unterversorgten Häusern - wie hier in Berghausen - zu bringen, hat seinen Preis. © Andreas Großpietsch

Borgholzhausen. Natürlich ist jedes Haus in Borgholzhausen ans Stromnetz angeschlossen. Bei der Glasfaser sieht es allerdings anders aus – noch. 2022 soll das Jahr der doppelten Glasfaseroffensive werden. Von dem einen Programm profitieren die Bewohner der Innenstadt und von Westbarthausen, vom anderen die Menschen, die besonders weit im Außenbereich wohnhaft sind. 250 Gebäude dort erhalten einen eigenen Glasfaseranschluss. Dafür werden Kosten in Höhe von 7,3 Millionen Euro fällig.

Jetzt weiterlesen

HK+ Monats-Angebot

9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

Ein Jahr HK+ lesen

99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.