TrinkwasservorräteKönnte der Stadt Werther irgendwann das Wasser ausgehen?

Spätestens nach dem zurückliegenden Dürresommer macht sich die WDGA Sorgen um die Trinkwasservorräte vor Ort. Sie wollte daher wissen, wer außer der Stadt noch Förderrechte besitzt und Wasser aus dem Boden holen darf.

Anja Hanneforth

Drei Trinkwasserbrunnen betreibt die Stadt Werther zur Wasserversorgung ihrer Bevölkerung aktuell, einen an der Schanze im Teutoburger Wald und zwei weitere bei Temming und an der Kök (unser Foto). Hier soll noch in diesem Herbst neu gebohrt werden. - © Anja Hanneforth, HK
Drei Trinkwasserbrunnen betreibt die Stadt Werther zur Wasserversorgung ihrer Bevölkerung aktuell, einen an der Schanze im Teutoburger Wald und zwei weitere bei Temming und an der Kök (unser Foto). Hier soll noch in diesem Herbst neu gebohrt werden. © Anja Hanneforth, HK

Werther. Die Wetteraussichten für die nächsten Tage sagen eine Regenwahrscheinlichkeit von 90 Prozent voraus. Während Hundebesitzer, Spaziergänger, Laufsportler und alle, die sich sonst gern im Freien aufhalten, dies mit wenig Begeisterung zur Kenntnis nehmen dürften, stoßen Landwirte und Gartenbesitzer einen Seufzer der Erleichterung aus. Sie sind froh, dass der ausgetrocknete Boden endlich Wasser bekommt. Doch ihre Sorge vor weiteren Dürresommern und staubtrockenen Böden bleibt. Genau wie bei der WDGA. Sie befürchtet eine weitere Zuspitzung der Grundwasserproblematik und fragte jetzt im Betriebsausschuss nach, wer eigentlich in Werther – abgesehen von der Stadt – noch Förderrechte besitzt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.