Auto fliegt in Waldstück - vom Fahrer keine Spur

Anwohner waren durch die Unfallgeräusche aufgeschreckt worden und hatten die Feuerwehr verständigt. Die Einsatzkräfte fanden den Wagen, nach dem Fahrer musste erst mal gesucht werden.

Andreas Eickhoff

So fanden die Rettungskräfte den Wagen vor. Ohne Fahrer. - © Andreas Eickhoff
So fanden die Rettungskräfte den Wagen vor. Ohne Fahrer. (© Andreas Eickhoff)

Steinhagen-Brockhagen. Ein 19-jähriger Autofahrer aus Bielefeld ist am Mittwochabend auf der Brockhagener Straße geradeaus über den Kreisverkehr gefahren und mit seinem Opel Zafira in ein kleines Waldstück geflogen. Der offenbar alkoholisierte Autofahrer flüchtete zunächst, konnte aber nach etwa 20 Minuten an der Umgehungsstraße in Höhe des Gasthauses Ententurm aufgegriffen werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der Bielefelder zur stationären Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus transportiert.

Zu dem Unfall war es gegen 23.25 Uhr gekommen. Anwohner waren durch die Unfallgeräusche aufgeschreckt worden und hatten die Feuerwehr verständigt. Da zunächst befürchtet wurde, dass der Autofahrer in dem Wrack eingeklemmt sein könnte, wurden die Löschzüge Bropckhagen und Steinhagen alarmiert. Als die ersten Kräfte vor Ort waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es befanden sich keine Personen mehr im Fahrzeug.

Die Feuerwehr half bei der Suche nach dem Fahrer und leuchtete die Unfallstelle aus. - © Andreas Eickhoff
Die Feuerwehr half bei der Suche nach dem Fahrer und leuchtete die Unfallstelle aus. (© Andreas Eickhoff)

Sofort wurde die nähere Umgebung mit Fahrzeugen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie der Polizei intensiv abgesucht. Der Flüchtige konnte schnell gefunden werden. Bei ihm wurde ein deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Die Polizei ließ eine Blutprobe entnehmen und stellte den Führerschein sicher. Die Feuerwehrleute leuchtete die Unfallstelle aus, die Polizei sperrte die Straße für die Dauer der Beweissicherung. Der Zafira musste später abgeschleppt werden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.