Falschfahrerin verursacht Unfall auf der A33 in Steinhagen

Sechs Kilometer war die Frau aus Steinhagen auf der falschen Fahrbahn unterwegs. Dann krachte sie in ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Frank Jasper

Der Ford der Falschfahrerin (vorne rechts im Bild) stieß kurz vor der Anschlussstelle Steinhagen mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Auf der Autobahn und dem Zubringer Bielefelder Straße bilden sich Staus. - © Rolf Uhlemeier
Der Ford der Falschfahrerin (vorne rechts im Bild) stieß kurz vor der Anschlussstelle Steinhagen mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Auf der Autobahn und dem Zubringer Bielefelder Straße bilden sich Staus. (© Rolf Uhlemeier)

Halle/Steinhagen. Auf der A33 hat sich am Freitagnachmittag auf Steinhagener Gebiet ein Unfall mit zwei leicht Verletzten Personen ereignet. Eine Falschfahrerin war gegen 15.20 Uhr mit einem anderen Pkw kollidiert.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei war eine 81-jährige Steinhagenerin mit ihrem Ford in Halle falsch auf die Autobahn gefahren. Hierbei nutzte sie die Richtungsfahrbahn nach Osnabrück, um als Geisterfahrerin in Richtung Bielefeld zu fahren. Kurz vor der Anschlussstelle in Steinhagen (Bielefelder Straße) stieß sie mit einem VW Caddy eines 26-jährigen Vermolders, der die A33 auf dem linken Fahrstreifen befuhr, zusammen. Hierbei wurden beide Fahrzeugführer verletzt und in Bielefelder Krankenhäuser eingeliefert.

Mit diesem VW Caddy war die Geisterfahrerin zusammengestoßen. - © Rolf Uhlemeier
Mit diesem VW Caddy war die Geisterfahrerin zusammengestoßen. (© Rolf Uhlemeier)

Ihre Pkw wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden Der 41-jährige Fahrer eines
Pkw Daimler-Benz aus Halle konnte dieser Kollision noch
ausweichen, stieß aber rechts gegen Sicherungseinrichtungen der Autobahn. Sein Pkw wurde leicht beschädigt und blieb fahrbereit.

Die Vollsperrung der Autobahn in Richtung Osnabrück dauerte ungefähr eineinhalb Stunden. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von sieben Kilometer zurück bis zur Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 45.000 Euro.

Der Löschzug Amshausen sicherte die Unfallstelle und befreite die Fahrbahn von Trümmerteilen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.