BorgholzhausenDen Weihnachtsmarkt in Borgholzhausen soll es so künftig nicht mehr geben

Ein neu gegründeter Arbeitskreis will den „Piumer Weihnachtsmarkt“ in die Zukunft führen. Dieser Anspruch soll schon im Namen deutlich werden – der aber noch nicht genannt werden soll. Und das wird nicht die einzige Neuerung bleiben.

Anke Schneider

Mehr Natur als im Jahr 2017, als plötzlich starker Schneefall das Geschehen beim Weihnachtsmarkt Borgholzhausen prägte, kann man sich kaum vorstellen. Aber das neue Organisationsteam verfolgt Ansätze, die deutlich besser planbar sind als das Wetter. - © Andreas Großpietsch
Mehr Natur als im Jahr 2017, als plötzlich starker Schneefall das Geschehen beim Weihnachtsmarkt Borgholzhausen prägte, kann man sich kaum vorstellen. Aber das neue Organisationsteam verfolgt Ansätze, die deutlich besser planbar sind als das Wetter. © Andreas Großpietsch

Borgholzhausen. Angesichts sommerlicher Temperaturen und der Angst vor der Energiekrise fällt es derzeit nicht leicht, an den Winter zu denken. Doch beim Verkehrsverein beschäftigt man sich mit einer Veranstaltung, die zu den Highlights der kalten Jahreszeit gehört. In den vergangenen zwei Jahren machte die Pandemie alle Anstrengungen zunichte. Das brachte auch einige Mitglieder des früheren Arbeitskreises zur Vorbereitung des Weihnachtsmarktes zum Nachdenken, die nach zwei Jahren Pandemie nicht mehr weitermachen wollten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.