VersmoldThe Family Butchers: 13 Azubis starten ins Berufsleben - noch Stellen frei

The Family Butchers begrüßt an drei Standorten seine Auszubildenden, die meisten davon in Versmold. Nicht alle Plätze sind bislang besetzt.

veröffentlicht

Diese jungen Leute sind am Versmolder Standort ins Berufsleben gestartet. - © The Family Butchers
Diese jungen Leute sind am Versmolder Standort ins Berufsleben gestartet. © The Family Butchers

Versmold. An den Standorten Nortrup, Versmold und Vörden haben insgesamt 13 Schulabsolventinnen und -absolventen ihre Ausbildung bei The Family Butchers begonnen. Von Handwerksberufen über Trainee-Programm bis hin zum dualen Studium bietet das Unternehmen verschiedene Möglichkeiten für den Start ins Berufsleben.

Wie bei vielen anderen Betrieben macht sich der Mangel an Fachkräften bemerkbar. Auch für dieses Jahr sind nach TFB-Angaben noch Plätze frei, die kurzfristig bis Monatsende besetzt werden sollen – gibt es denn geeignete Bewerber.

Lesen Sie auch: Innovativ: Bei der Firma Flexicon in Halle stellen Azubis die Azubis ein

Als familiengeführtes Unternehmen – Nummer zwei im deutschen Markt für Wurstwaren – bildet TFB nach wie vor Fleischer aus und bringt ihnen bei, worauf es beim Metzgerhandwerk ankommt. Darüber hinaus erhalten sie die Möglichkeit, eigene Produkt- und Geschmackskompositionen zu kreieren. Die Bandbreite an Karrierezweigen ist jedoch noch deutlich größer und bietet Einstiegsmöglichkeiten in ganz unterschiedliche Bereiche wie IT, Lebensmitteltechnik, Logistik, Elektrik, Vertrieb oder Marketing.

„Wurstherstellung, in der Größenordnung wie wir sie bei TFB betreiben, geht weit über das reine Handwerk hinaus", so Personalleiterin Tanja Bösing. „Gut ausgebildete Fachkräfte sind entscheidend für den hohen Qualitätsstandard, den wir bei TFB in allen Bereichen anlegen. Umso wichtiger ist es uns, den Nachwuchs gezielt zu fördern und gleichzeitig die Region als attraktiven Wohn- und Arbeitsstandort zu stärken."

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.