Corona-Ausbruch: Wird in dem Versmolder Seniorenheim trotzdem weitergeimpft?

Marc Uthmann

- © CC0 Pixabay
(© CC0 Pixabay)

Versmold. Welche Auswirkungen hat der jüngste Corona-Ausbruch im Haus Phönix am Versmolder Bruch auf die Fortsetzungen der Impfung im Seniorenheim? Eine durchaus knifflige Frage, wie die entsprechende Anfrage beim Kreis Gütersloh ergibt

Streng genommen zählen positiv Getestete gar nicht zur Gruppe mit der Priorität 1, die zuerst geimpft wird. Aber bei Phönix war es ja der Fall, dass die Infektionen zum Teil erst nach der ersten Impfung entdeckt wurden. Für den 22. Januar ist nun der zweite Termin angesetzt. „Ob die zuletzt positiv Getesteten dann geimpft werden, entscheidet letztlich der betreuende Arzt", erklärt Kreissprecher Jan Focken. Allerdings setze Dr. Michael Hanraths, leitender Mediziner des Impfzentrums in Gütersloh, darauf, sich vorher mit den Ärzten vor Ort abzusprechen.

Positiv getestete Bewohner, die keine Symptome haben, sollten die zweite Impfung nach der doppelten Zeit erhalten, empfiehlt Dr. Michael Hanraths, ärztlicher Leiter des Impfzentrums in Gütersloh. Demnach würden sie die zweite Dosis also 42 und nicht 21 Tage nach der ersten bekommen. Positiv getestete Bewohner von Seniorenheimen, die Symptome haben, sollten nach Empfehlung nicht geimpft werden.

Im Haus Phönix waren bei den Tests vor der ersten Impfung an Silvester Corona-Fälle entdeckt worden, gestern galten immer noch sieben Bewohner als infiziert. Sie wiesen nach Angaben des Betreibers indes keine Symptome auf.

In einer früheren Version des Textes hieß es, die zweite Impfung am 22. Januar könne durchgeführt werden, wenn positiv Getestete keine Symptome aufwiesen. Hier ist uns ein Fehler unterlaufen, den wir korrigiert haben (siehe oben).

Copyright © Haller Kreisblatt 2021
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.