SteinhagenAbgesagter Weihnachtsmarkt: Das passiert mit Keksen und Tannenbäumen

Parallel zur Impfaktion am Samstag verkauft die AGS vorm Rathaus Gebäck. Das wird allerdings nicht reichen, um die Absage des Weihnachtsmarktes zu kompensieren.

Frank Jasper

Renate Kampmann (von links), Karin Hoffmann und Karina Mazurkewitz betreuten den AGS-Stand. - © Birgit Nolte
Renate Kampmann (von links), Karin Hoffmann und Karina Mazurkewitz betreuten den AGS-Stand. © Birgit Nolte

Steinhagen. Nach der Absage des Steinhagener Weihnachtsmarktes hat die Aktionsgemeinschaft Steinhagen (AGS) eine Lösung gefunden, um zumindest einen Teil der dafür gefertigten Produkte für den guten Zweck zu verkaufen. Einen Mini-Weihnachtsmarkt wie im vergangenen Jahr wird es nicht geben. Aber parallel zur Impfaktion von 11 bis 16 Uhr am kommenden Samstag im Rathaus werden auf dem Vorplatz Kekse verkauft, die ursprünglich an den Ständen des CVJM, der Grundschulen Steinhagen und Amshausen und am Stand der Georg-Müller-Schule angeboten werden sollten.

Jetzt weiterlesen

HK+ Monats-Angebot

9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

Ein Jahr HK+ lesen

99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.