Gemobbter Kater wird "Tier des Jahres": Tummis Schicksal bewegt das Netz

Neun Jahre hatte der Kuschelkater ein Zuhause. Doch dann wurde er ins Tierheim gemobbt.

Melanie Wigger

Kater Tummi hat vor fünf Monaten ein Zuhause gesucht – und gefunden.  - © Tierschutzverein Gütersloh
Kater Tummi hat vor fünf Monaten ein Zuhause gesucht – und gefunden.  (© Tierschutzverein Gütersloh)

Altkreis Halle. Das ganze Jahr über veröffentlichen wir besondere Fälle aus dem Tierheim im Kreis Gütersloh unter der Rubrik »Tier sucht Mensch«. So auch Anfang August die Meldung über Kater Tummi. Sein Schicksal hat die Netzwelt bewegt. Der Aufruf für die Suche nach einem neuen Zuhause wurde 14.000-mal geklickt. Deshalb hat die Redaktion ihn zum Tier des Jahres 2019 ernannt.

Andere Katzenbesitzer haben Mitleid

Der verschmuste Kater hatte neun Jahre zuvor bereits das passende Heim gefunden, nachdem der zugelaufene Kater erstmals ins Tierheim gebracht wurde. Sein Glück schien perfekt – wäre da nicht ein unangenehmer Mitbewohner gewesen. Dessen Mobbing-Attacke setzte dem Kuschelkater dermaßen zu, dass er sich kaum noch auf den Balkon traute. Der soziale Tummi musste zurück ins Tierheim.

Ein Schicksal, das auch im Netz fleißig diskutiert wurde – obwohl oder vielleicht auch weil diese Situation auch vielen anderen Katzenbesitzern bekannt ist. Im Tierheim liefen währenddessen die Drähte heiß: Die Anfragen wurden geprüft – einige waren sehr gut, andere passten trotz der genauen Beschreibung nicht.

Mittlerweile wurde ein Treffer gefunden. „Unser Tummi hat sein Zuhause gefunden und ist dort richtig glücklich", teilt Tierpflegerin Anne-Kathrin Mähling mit.

Nicht immer gelingt das so leicht – vor allem, weil oft die Tiere nicht den Wünschen der Interessenten entsprechen. „Im Moment haben wir mehr jüngere als ältere Katzen hier und die Leute möchten zur Zeit eher etwas ältere Katzen haben. Aber das kennen wir bereits, mal möchten die Leute rote Katzen, wenn es eben fast nur schwarze oder getigerte gibt."

Wer einer Katze oder einem anderen Vierbeiner eine Chance auf ein neues Zuhause bieten möchte, kann unter ` (0 52 41) 40 09 22 Kontakt mit dem Gütersloher Tierheim aufnehmen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.