Die Stadt Halle sucht Wohnmobilstellplätze

Rolf Uhlemeier

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Halle. Die Haller Verwaltung ist auf der Suche nach geeigneten Stellplätzen für Wohnmobile. Bereits im Juni 2018 war die Verwaltung beauftragt worden, nach geeigneten Plätzen zu suchen. Als möglicher Standort wurde jetzt der städtische Parkplatz an der Kättkenstraße hinter dem ehemaligen Haus des Handwerks verworfen.

Aufgrund der geringen Fläche besteht dort keine Wendemöglichkeit. Ein Verlassen des Stellplatzes hätte somit nur rückwärts erfolgen können. Damit befinden sind noch neun mögliche Stellplatz-Standorte in der Prüfung: das Borgers-Gelände, am Buchenkrug, an der Mönchstraße (Container-Standort), am Schulzentrum Masch, am Osning-Sportplatz, am Berufskolleg, am Lindenbad (Parkplatz oder grüne Wiese) sowie am Stellwerk in Klingenhagen.

Ausgestattet werden sollen die Stellplätze mit Ver- und Entsorgungseinrichtungen für Strom, Wasser sowie für Abwasser. Das Ziel ist, eine Vermischung mit normalen Parkplätzen zu vermeiden. Der Standort sollte ganzjährig rund um die Uhr erreichbar sein und nach Möglichkeit eine direkte Nähe zu Grünanlagen sowie touristischen Attraktionen haben.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.