Lokalsport"Sein Bein sah unnatürlich aus": Verletzung führt zu Kreisderby-Abbruch

Nur 28 Minuten dauert die Handball-Verbandsligapartie zwischen TV Verl und Spvg. Steinhagen. Dann kommt es zu einer schweren Verletzung.

Christian Helmig

Die Co-Trainer Steffen Thiede (Steinhagen, links) und Matthias Foede vom TV Verl (3. von links) beraten mit Schiris und Kampfgericht über den Spielabbruch. Foto: Markus Nieländer
Die Co-Trainer Steffen Thiede (Steinhagen, links) und Matthias Foede vom TV Verl (3. von links) beraten mit Schiris und Kampfgericht über den Spielabbruch. Foto: Markus Nieländer

Verl/Steinhagen. Pechvogel ist der Verler Lars Jogereit. Nach einer „Kreuzbewegung mit normalem Körperkontakt", so beschreibt es Spvg.-Trainer Christian Blankert, kommt der Rechtshänder derart unglücklich mit dem Fuß auf dem Hallenboden auf, dass sein Unterschenkel dem Druck nicht mehr standhält. Schien- und Wadenbein des Spielers sind gebrochen. „Sein Bein sah unterhalb des Knies sehr unnatürlich aus", berichtet Blankert.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.