Lokalsport"Jemand muss Putin stoppen": 25-Jährige bangt um ihre Oma im Krieg

Reality-TV-Sternchen Tayisiya Morderger spielte zwei Jahre für den TP Versmold Tennis. Die 25-Jährige ist gebürtige Ukrainerin. Noch immer leben Teile ihrer Familie in der umkämpften Hauptstadt Kiew.

Dennis Bleck

Das linke Foto teilte Tayisiya Morderger am Montag an ihrem 25. Geburtstag auf ihrem Instagramkanal. In der Hand hält sie einen Blumenstrauß in Ukraine-Farben. - © Tayisiya Morderger/Pixabay
Das linke Foto teilte Tayisiya Morderger am Montag an ihrem 25. Geburtstag auf ihrem Instagramkanal. In der Hand hält sie einen Blumenstrauß in Ukraine-Farben. © Tayisiya Morderger/Pixabay

Versmold. Diesen Geburtstag wird Tayisiya Morderger niemals vergessen. Am Montag wurde die ehemalige Tennisspielerin im TP Versmold 25 Jahre alt. Eigentlich ist das ein Grund zu feiern. Doch danach war der jungen Frau angesichts des Ukraine-Kriegs überhaupt nicht zumute. Die sonst so lebensfrohe Morderger ist in Kiew geboren. In der Stadt, die das russische Militär derzeit einzunehmen versucht und in der heftige Kämpfe toben. Dort, wo noch immer viele Freunde und Teile ihrer Familie leben – und täglich dem Tod ins Auge blicken.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.