Diesen Aufwand betreiben die Hesselteicher Darter für ihren Liga-Traum

Steeldarts: Am Samstag geht es für die jüngste Abteilung der Hesselteicher erstmals um Ligapunkte

Dennis Bleck

Symbolbild: Dartscheibe. - © Pixabay
Symbolbild: Dartscheibe. (© Pixabay)

Hesselteich. Soest, Menden oder Padberg – „Kaum zu glauben, dass wir in der Kreisliga spielen", sagt Lars Ziepelmeyer beim Blick auf die Staffeleinteilung. Der 25-Jährige ist Vorsitzender der Steeldarts-Abteilung der Spvg. Hesselteich. Dass er und seine Mannschaft nun an den Wochenenden bis zu 200 Kilometer für ein Auswärtsspiel fahren müssen, nimmt er gelassen. Immerhin war es der Wunsch des Teams, sich fast exakt ein Jahr nach der Gründung im Ligaspielbetrieb zu organisieren und die Herausforderung zu suchen.

Zur Premiere reisen die Hesselteicher Steeldarter am Samstag gleich ins Sauerland nach Menden. Sechs Spieler muss die Mannschaft pro Spieltag stellen. Weil mittlerweile aber mehr als 20 Mitglieder der jüngsten Abteilung des Vereins angehören, ist Ziepelmeyer zuversichtlich was die Saison angeht. Überhaupt hebt der Abteilungsleiter die motivierten und talentierten Mitspieler hervor. „Unsere Mannschaft um Team-Kapitän Peter Lienig besteht aus Dartsverrückten", sagt er. Auch deshalb traut er dem Team sportlich eine Menge zu. „Ich denke schon, dass wir um den Aufstieg mitspielen können", sagt Ziepelmeyer.

Dartsspieler sind bekannt durch Hand-und Volleyball

In Matthias Höppner und Lasse Möller stehen zwei Akteure im Spvg.-Steeldarts-Kader, die bislang eher in anderen Sportarten auffielen. Höppner stand viele Jahre im Hesselteicher Handballtor. Möller spielte bei der Spvg. Steinhagen Volleyball, galt als Juniorenspieler als großes Talent. Dass Möller im Umgang mit den Dartpfeilen aber ebenfalls ein gewisses Geschick mitbringt, stellte er Ende des vergangenes Jahres unter Beweis: Bei der ersten Versmolder Stadtmeisterschaft belegte der Steinhagener den zweiten Platz. Nur der im Turnierverlauf ungeschlagene Warendorfer Regionalligaspieler Matthias Engelmann war seinerzeit stärker als Lasse Möller.

Große Mannschaftsstärke: Michael Bohnemeier (hinten, von links), Frank Uhlmann, Lars Ziepelmeyer, Lucas Guhe, Peter Lienig, Ingo Linneweber, Timo Offermann, Matthias Höppner, Frank Artkämper sowie vorne, von links: Daniel Malsam, Tobias Kramp, Louis Kleinebecker, Nicole Carter, Sven Hempel und Kevin Carter gehören zum Kader. - © HK
Große Mannschaftsstärke: Michael Bohnemeier (hinten, von links), Frank Uhlmann, Lars Ziepelmeyer, Lucas Guhe, Peter Lienig, Ingo Linneweber, Timo Offermann, Matthias Höppner, Frank Artkämper sowie vorne, von links: Daniel Malsam, Tobias Kramp, Louis Kleinebecker, Nicole Carter, Sven Hempel und Kevin Carter gehören zum Kader. (© HK)

Gründungsmitglied und Abteilungsleiter Ziepelmeyer wird indes sportlich kürzertreten. Wegen seiner beruflichen Verpflichtungen, konnte er in letzter Zeit nicht regelmäßig trainieren. „Die anderen sind daher im Moment einfach einen Tick besser als ich", gibt Ziepelmeyer zu. Als Organisator bleibt er dem Team aber erhalten. Und auch die Planungen für die 2. Stadtmeisterschaft nimmt Ziepelmeyer in die Hand. Diese wird dann wohl erneut in der Bar Scala stattfinden. Dort tragen die Hesselteicher Darter übrigens zukünftig auch ihre Ligaheimspiele aus.

Copyright © Haller Kreisblatt 2021
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.