VersmoldSparkassen Versmold und Gütersloh sondieren möglichen Zusammenschluss

Es gibt ergebnisoffene Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit der beiden Sparkassen.

veröffentlicht

Die Stadtsparkasse Versmold stellt die Weichen für die Zukunft. - © Andre Schneider
Die Stadtsparkasse Versmold stellt die Weichen für die Zukunft. © Andre Schneider

Versmold. Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg und die Stadtsparkasse Versmold nehmen Sondierungsgespräche über eine Intensivierung der Zusammenarbeit auf. Es werden Optionen bis hin zu einem möglichen Zusammenschluss erörtert. Das teilten beide Banken jetzt in einer Presseerklärung mit.

Im Rahmen dieser Sondierungsgespräche wird ergebnisoffen ausgelotet, ob die Sparkassen den Herausforderungen in der Banken- und Sparkassenlandschaft gemeinsam besser begegnen können. Zurzeit sind beide Sparkassen solide aufgestellt.
„Insbesondere im Interesse aller Kundinnen und Kunden, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Träger unserer Sparkassen sollen vertrauensvolle und zielgerichtete Gespräche geführt werden", sind sich beide Vorsitzende der Verwaltungsräte, Ratsfrau Ina Laukötter aus Gütersloh und Versmolds Bürgermeister Michael Meyer-Hermann, einig.

Lesen Sie auch: Nach Überfall auf Automaten: Sparkasse schließt Filiale in Oesterweg für immer

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsen, weiter steigenden regulatorischen Anforderungen sowie zunehmender Digitalisierung wird nun gemeinsam untersucht, ob "durch den Zusammenschluss eine noch leistungsstärkere und nachhaltig zukunftsfähige Sparkasse entstehen kann, die weiterhin die Nähe zu allen Kundinnen und Kunden und die regionale Verwurzelung erhält", so der Pressesprecher der Sparkasse Gütersloh-Rietberg, Matthias Trepper.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.