SteinhagenSpezialeinsatz in Italien: Feuerwehrchefs besichtigen besonderes Fahrzeug

Eine Firma in der Lombardei baut gerade ein geländegängiges Fahrzeug für den Löschzug Amshausen. Vor Ort stellen die Steinhagener Feuerwehrleute fest, dass sie nicht die Einzigen sind, die sich auf eine wachsende Gefahr vorbereiten.

Frank Jasper

Amshausens stellvertretender Löschzugführer Sven Mescher (von links), Löschzugführer Dirk Bergmann und Steinhagens Feuerwehr-Chef Lutz Mescher vor dem neuen Löschfahrzeug. - © Feuerwehr Steinhagen
Amshausens stellvertretender Löschzugführer Sven Mescher (von links), Löschzugführer Dirk Bergmann und Steinhagens Feuerwehr-Chef Lutz Mescher vor dem neuen Löschfahrzeug. © Feuerwehr Steinhagen

Steinhagen-Amshausen/Bagnolo Mella. Es war ein Kurztrip ohne Urlaubsflair. Eher eine Dienstreise mit ernstem Hintergrund. Steinhagens Wehrführer Lutz Mescher, der Leiter des Löschzugs Amshausen Dirk Bergmann und dessen Stellvertreter Sven Mescher waren in dieser Woche für zwei Tage in der italienischen Stadt Bagnolo Mella, um die Herstellung eines neuen Tanklöschfahrzeugs zu besichtigen und Details für die Ausstattung abzusprechen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.