Bielefelder überschlägt sich auf der A33 mit geliehenem Porsche mehrfach

Es sollte eine unvergessliche Tour im Sportwagen werden - doch sie endete mit einem Horrorcrash. Der 34-jährige Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Andreas Eickhoff

Ein Porsche geriet Sonntagmittag auf der A33 bei Steinhagen ins Schleudern und überschlug sich. - © Andreas Eickhoff
Ein Porsche geriet Sonntagmittag auf der A33 bei Steinhagen ins Schleudern und überschlug sich. (© Andreas Eickhoff)

Steinhagen/ Bielefeld. Einmal mit einem Porsche 911 über die Autobahn fahren - welcher PS-Fan träumt nicht davon? Auch ein 34-jähriger Bielefelder fand diese Vorstellung offenbar reizvoll und lieh sich am Sonntag einen weißen Porsche 911 GT3 RS von einem Bekannten. Auf der A33 bei Steinhagen war die Fahrt dann aber schnell zu Ende. Der Mann kam mit dem Sportwagen nach Polizeiangaben bei Aquaplaning nach rechts von der Straße ab und überschlug sich mehrmals.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Bielefeld war der Bielefelder gegen 11.10 Uhr auf der nassen Fahrbahn offenbar mit hoher Geschwindigkeit Richtung Borgholzhausen unterwegs, als er kurz vor der Brücke Bahnhofstraße die Gewalt über den weißen Porsche verlor. Bei der späteren ersten Untersuchung stellten die Beamten fest, dass mehr als sechs Jahre alte Sommerreifen aufgezogen waren, die nur noch sehr wenig Profil hatten. Auf einer Länge von etwa 200 Metern überschlug sich der Porsche mehrmals an der Böschung, beschädigte mehrere Leitpfosten und blieb unmittelbar vor der Brücke völlig zerstört liegen.

Nach den ersten Notrufen bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr wurde der Rettungswagen aus Halle an die Unfallstelle entsandt, ferner der Löschzug Amshausen zur Absicherung der Unfallstelle mit zwei Fahrzeugen. Die Polizeibeamten sperrten den rechten Fahrstreifen, zu nennenswerten Verkehrsstörungen kam es aber nicht. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus, war aber wohl vor Ort noch ansprechbar. Der Porsche musste abgeschleppt werden, nach etwa zwei Stunden konnten auch die Feuerwehrleute wieder einrücken.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.