HalleVertrocknete Blütenpracht: So lief die Saison an Selbstpflückfeldern

An vielen Stellen gibt es seit Jahren die „Blumensträuße to go“. Die Trockenheit hat den Selbstpflückfeldern zugesetzt – daher war die Pflegetaktik oftmals entscheidend.

Uwe Pollmeier

Der trockene Sommer hat auch auf dem Feldern mit Blumen zum Selbstschneiden seine Spuren hinterlassen. - © Uwe Pollmeier
Der trockene Sommer hat auch auf dem Feldern mit Blumen zum Selbstschneiden seine Spuren hinterlassen. © Uwe Pollmeier

Altkreis Halle. Wer seiner Partnerin in der Vergangenheit mit einem frisch gepflückten Blumenstrauß eine Freude bereiten wollte, hatte einfaches Spiel. Statt ins Blumengeschäft zu gehen und den Floristen die Gestaltung der gebundenen Blühpflanzensammlung zu überlassen, konnte man auf den zahlreichen Selbstpflückfeldern der Region seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Aber in diesem Jahr war das nicht so einfach, denn auch auf den Blumenfeldern hat die monatelange Dürre ihre Spuren hinterlassen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.