"Sicherer Hafen": Halle nimmt aus Seenot gerettete Flüchtlinge auf

Uwe Pollmeier

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Halle. Die Stadt wird sich dem Bündnis »Städte sicherer Häfen« anschließen. „Ich bin stolz auf sie alle", sagte Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann angesichts des einstimmigen Votums.

Mit dem Schritt erklärt sich die Stadt bereit, aus Seenot gerettete Menschen abseits der Verteilungsquote direkt aufzunehmen und unterzubringen. Sie spricht sich sogleich gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung auf dem Mittelmeer aus.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.