BorgholzhausenMann aus Borgholzhausen will seinen Schnee im Internet loswerden

Jens Sensing hat einige Kubikmeter Bio-Schnee abzugeben. Über eBay-Kleinanzeigen bietet er die weiße Pracht für Selbstabholer an. Das nicht ganz ernst gemeinte Inserat ruft viele Reaktionen hervor.

Anke Schneider

Jens Sensing aus Pium wird auf seinem laktosefreien Bio-Schnee vermutlich sitzenbleiben. - © Anke Schneider, HK
Jens Sensing aus Pium wird auf seinem laktosefreien Bio-Schnee vermutlich sitzenbleiben. (© Anke Schneider, HK)

Borgholzhausen. Bei eBay-Kleinanzeigen können Schnäppchenjäger nun eine Rarität bekommen, die es zuvor in der Menge vor 42 Jahren zum letzten Mal gab. Und das sogar kostenlos. Jens Sensing aus Borgholzhausen hat einige Kubikmeter Bio-Schnee abzugeben. Über die Kleinanzeigen-Plattform bietet er die weiße Pracht an Selbstabholer an.

Taut garantiert bei mehr als null Grad Celsius

Der Schnee hat garantiert Bioqualität und ist obendrein noch laktosefrei – bewirbt Jens Sensing sein Produkt. Er kommt ohne Konservierungsstoffe aus, hat keine chemischen Zusätze und taut garantiert bei mehr als null Grad Celsius. Wie er zu diesem Überfluss gekommen ist, weiß Sensing auch nicht so genau. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes „ein Geschenk des Himmels". Zahlreiche Kunden hätten sich auch schon gemeldet.

Mit diesem Inserat versucht der Borgholzhausener seinen Schnee im Netz loszuwerden. - © Dennis Bleck
Mit diesem Inserat versucht der Borgholzhausener seinen Schnee im Netz loszuwerden. (© Dennis Bleck)

„Einige fragten nach dem Biosiegel oder ob der Schnee wirklich frei von Laktose sei", so der Piumer. Andere behaupteten, ebenfalls Bioschnee zu besitzen und wollten diesen vorbeibringen. Ein anderer wollte eine Snowboard-Piste bauen und orderte gleich zehn Kubikmeter der weißen Pracht. „So viel hatte ich aber auch nicht."

Idee zum Inserat kommt Sensing beim Schneeschippen

Die Idee, den Schnee bei eBay zu inserieren, kam den Piumer beim Schneeschippen. „Bei uns hinter dem Haus hat sich das Zeug durch den Wind riesig aufgetürmt", erzählt Jens Sensing. Weil der Schneemengen kaum Herr zu werden war, habe man Freunde und Bekannte, die einen Trecker haben, angerufen und um Hilfe gebeten. „Die waren aber alle für die Gemeinden im Einsatz."

So mussten Jens Sensing und seine Familie auf die gute alte Schneeschaufel zurückgreifen. „Sieben Stunden, von neun bis 16 Uhr haben wir am Montag geschaufelt", sagt er. Eher aus Frust habe er danach die Anzeige bei eBay eingestellt. Die Hoffnung, dass jemand kommen würde, um die Schneeberge abzuholen, erfüllte sich aber nicht. Auch, wenn an diesem Samstag erst der 13. Februar ist, und nicht der 1. April. Das derzeitige Überangebot an laktosefreiem Bioschnee dürfte der Grund dafür sein, dass Jens Sensing – wie so viele andere auch – auf seinem Schnee sitzenbleibt.

1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.