LokalsportSteinhagens Handballer steigen nach 16 Jahren in der Verbandsliga ab

Die Spvg. Steinhagen verspielt mit 27:34 gegen Hörste ihre letzte Chance auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Die vorbildliche Kampfmoral reicht ihnen im Altkreisderby nicht aus.

Gunnar Feicht

Die Mienen sprechen Bände: Tief enttäuscht bedanken sich Tim Ansorge (von, links) Dennis Strothmann, Philip Joswig und Trainer Christian Blankert nach dem vorerst letzten Verbandsliga-Heimspiel für die Zuschauerunterstützung. Foto: Gunnar Feicht - © Gunnar Feicht
Die Mienen sprechen Bände: Tief enttäuscht bedanken sich Tim Ansorge (von, links) Dennis Strothmann, Philip Joswig und Trainer Christian Blankert nach dem vorerst letzten Verbandsliga-Heimspiel für die Zuschauerunterstützung. Foto: Gunnar Feicht © Gunnar Feicht

Steinhagen. Mitte Januar schienen sie mit 2:14 Punkten schon aussichtslos zurückzuliegen, bis ins vorletzte Saisonspiel hinein haben Steinhagens Verbandsliga-Handballer trotzdem mit Zähnen und Klauen um den Klassenerhalt gekämpft. Aber seit Samstagabend steht fest: Der Verbandsliga-Dino muss nach 16 Jahren in Westfalens zweithöchster Spielklasse zurück in die Landesliga. Nach der 27:34 (10:17)-Niederlage im Derby gegen die TG Hörste und dem Brockhagener 28:26-Sieg in Verl kann die Spvg. den Punkterückstand zum TuS auf dem rettenden achten Tabellenplatz im letzten Saisonspiel nicht mehr aufholen. Das Gemeindederby am Mittwoch in Brockhagen wird damit zur Abschiedsvorstellung.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.