Tiefbauunternehmen Ebeler zieht in den Ravenna-Park

Claus Meyer

Auf diese Fläche neben Eriks zieht die Firma Ebeler, die bislang noch in Werther ansässig ist.  - © Claus Meyer
Auf diese Fläche neben Eriks zieht die Firma Ebeler, die bislang noch in Werther ansässig ist.  (© Claus Meyer)

Werther. „Von der Lage her ist die Nordstraße für uns nicht mehr optimal", erklärt Florian Ebeler, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, mit Blick auf das aktuelle Domizil. Die Nordstraße ist eine Anliegerstraße, was An- und Abfahrten von Fahrzeugen erschwere.

Die rund 7.000 Quadratmeter große Fläche im Gewerbegebiet Ravenna-Park – das sind zirka die Ausmaße eines Fußballfeldes – bietet da schon mehr Möglichkeiten. Zudem ist der Autobahnanschluss Künsebeck nicht weit, die Firmenkunden werden somit schneller erreichbar sein. Im vergangenen Jahr bot sich für die Ebeler GmbH die Chance zum Kauf. Den schon länger gehegten Wunsch der Firma nach einer Veränderung kann das Areal an der A 33 bedienen.

Firma Eriks wird neuer Nachbar

Im Ravenna-Park wird Ebeler direkt neben dem Industriedienstleister Eriks bauen, der hier seit dem vergangenen Jahr sein zentrales Distributionszentrum betreibt. Auf der jetzt noch bestehenden Freifläche gibt es zudem zwei weitere Grundstücke. Florian Ebeler peilt den Baubeginn für den kommenden April an. Ende dieses Jahres soll der Umzug dann vonstatten gehen. Florian Ebeler taxiert die Investitionssumme für Außenanlagen, Halle und Bürogebäude auf 1,6 Millionen Euro. Noch keine Angaben wollte er zur Zukunft des Firmengeländes an der Nordstraße machen.

Ob mit dem Umzug auch die Zahl der Arbeitsplätze steigen wird, weiß der geschäftsführende Gesellschafter noch nicht. Die Möglichkeit dazu bestünde allerdings am künftigen Standort. Derzeit sind bei Ebeler elf gewerbliche Mitarbeiter beschäftigt.

Das Unternehmen wurde in Werther gegründet

Die Ebeler GmbH wurde 1989 am jetzigen Standort in Werther gegründet. Vorläufer war die Hollmann KG. Das Straßen- und Tiefbauunternehmen hat Baustellen im Großraum OWL, im Westen bis Hamm sowie im Osnabrücker Land. Für die Auftraggeber erledigt die Firma unter anderem Erdarbeiten und Entwässerung.

Zumindest gewerbe- und grundsteuertechnisch ist der Wegzug von Ebeler aus Werther kein vollständiger. Die Stadt Werther ist am interkommunalen Gewerbegebiet Ravenna-Park mit acht Prozent beteiligt. Die Städte Halle und Gütersloh sind weitere Anteilseigner.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.