Golf kollidiert mit Bus: Zwei Schwerverletzte

Auf der Rothenfelder Straße: Ein Golf und ein Bus stoßen zusammen. Bevor die Rettungswagen eintreffen, leisten Ersthelfer vorbildliche Arbeit

Rita Sprick

Zusammenstoß: Ein Golf und ein Bus prallten auf der Rothenfelder Straße, Einmündung Westheider Weg aufeinander. - © Rita Sprick, HK
Zusammenstoß: Ein Golf und ein Bus prallten auf der Rothenfelder Straße, Einmündung Westheider Weg aufeinander. (© Rita Sprick, HK)

Versmold. Gegen 9.40 Uhr ereignete sich Dienstagmorgen auf der Rothenfelder Straße/Ecke Westheider Weg ein folgenschwerer Unfall. Zurück blieben zwei ältere schwer verletzte Menschen in einem massiv beschädigten Golf sowie die geschockten Insassen eines ebenfalls beschädigten TWE-Busses, in dem ein behindertes Kind und der Busfahrer saßen. Trotz des schwerwiegenden Vorfalls hatte die Polizei auch Positives zu berichten. Denn zwei Ersthelfer leisteten vorbildliche Unfallhilfe. Zudem behinderten keine Schaulustigen die Hilfsaktion. Lange Staus blieben ebenfalls aus.

Zusammenstoß: Ein Golf und ein Bus prallten auf der Rothenfelder Straße, Einmündung Westheider Weg aufeinander. - © Rita Sprick, HK
Zusammenstoß: Ein Golf und ein Bus prallten auf der Rothenfelder Straße, Einmündung Westheider Weg aufeinander. (© Rita Sprick, HK)

Dem Paar im Golf wurde möglicherweise eine kleine Unaufmerksamkeit am Dienstagmorgen zum folgenschweren Verhängnis. Ein 78 Jahre alter Mann am Steuer eines VW-Golfs fuhr auf der Rothenfelder Straße aus Richtung Loxten kommend und wollte an der Einmündung Westheider Weg nach links abbiegen. Ebenfalls im Auto befand sich eine 77 Jahre alte Beifahrerin. Vor dem Vorfahrt-achten-Schild hielt der Mann nach Zeugenaussagen kurz an. Fuhr dann aber wieder los und bog links ab.

Dabei übersah er den Bus der TWE, der auf der Rothenfelder Straße aus Fahrtrichtung Oesterweg kam und in Richtung Münsterstraße fuhr. Der Busfahrer befand sich auf gleicher Höhe mit dem blauen Golf und erwischte ihn mit seiner linken Vorderfront auf der Fahrerseite des Pkw. Durch den Aufprall schleuderte der Golf quer über den Westheider Weg bis er vor dem Abschleppwagen eines Lackierbetriebes aus Bad Rothenfelde zum Stehen kam. Dessen 51-jähriger Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Polizei lobt beide Ersthelfer

Zusammenstoß: Ein Golf und ein Bus prallten auf der Rothenfelder Straße, Einmündung Westheider Weg aufeinander. - © Rita Sprick, HK
Zusammenstoß: Ein Golf und ein Bus prallten auf der Rothenfelder Straße, Einmündung Westheider Weg aufeinander. (© Rita Sprick, HK)

Zufällig fuhr Malte Reimus, ein gelernter Rettungsassistent, die Strecke mit dem Rad entlang. Er war der Erste vor Ort. Hinzu kam Benjamin Gross, ein Feuerwehrmann. Der hatte den Unfall nur wenige Meter entfernt an seinem Arbeitsplatz beim Landmaschinenbetrieb Bartling mitbekommen. „Einer hat sofort den Notruf abgesetzt, den Mann stabilisiert, ist ins Auto gestiegen, hat den Kopf der Frau gehalten und sie dann zur weiteren Behandlung durch den Notarzt in den Bus getragen", lobte ein Polizist das Vorgehen der beiden Ersthelfer. Auch den Jungen im Bus nahmen die Helfer sofort in ihre Obhut, indem sie versuchten, telefonisch seine Mutter zu erreichen. Der Junge sowie der 61-jährige Busfahrer blieben unverletzt.

In kürzester Zeit trafen bereits die Polizei sowie Notarzt- und Rettungswagen am Unfallort ein. Gross hatte sich inzwischen seine Feuerwehruniform angezogen. Mit fast 20 Kameraden und vier Feuerwehrfahrzeugen vom Löschzug Versmold rückte er aus und leistete vor Ort Unfallhilfe.
Dabei mussten sie auch die linke Seitenfront des Golfs he-rausschneiden. Nach ersten Polizeiangaben waren die beiden Pkw-Insassen schwerst verletzt und wurden mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser gefahren.

Nachdem alle Verletzten versorgt waren, kam die Drehleiter der Feuerwehr zur Unfallaufnahme zum Einsatz. „Von oben aus kann man mit dem Monobildverfahren den Unfallhergang besser rekonstruieren", erklärte Gross.

Sachschaden beträgt 20.000 Euro

Während der Unfallaufnahme wurde der Westheider Weg an der Unfallstelle voll gesperrt. Die Rothenfelder Straße war nur einseitig in Richtung Laer Straße befahrbar. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 20.000 Euro.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.