Prognose: Versmold wird deutlich an Einwohnern verlieren

Das Statistikamt des Landes geht von einem Rückgang von fast neun Prozent aus. Das wäre kreisweit spitze. Bürgermeister Michael Meyer-Hermann sieht die Zahlen gelassen

Tasja Klusmeyer

Wie entwickelt sich die Stadt?: Glaubt man der Statistik, wird Versmolds Bevölkerung in den kommenden 20 Jahren schrumpfen. - © Ulrich Fälker
Wie entwickelt sich die Stadt?: Glaubt man der Statistik, wird Versmolds Bevölkerung in den kommenden 20 Jahren schrumpfen. (© Ulrich Fälker)

Versmold. Die gerade veröffentlichten Zahlen des Landesstatistikamtes verheißen nichts Gutes für Versmold: Laut Prognose wird die Einwohnerzahl der Fleischstadt in den kommenden 20 Jahren deutlich zurückgehen – kreisweit am deutlichsten. Demnach würde die Zahl 2040 unter der 20.000-Einwohner-Marke liegen. Von 19.609 Einwohnern geht der Landesbetrieb Information und Technik zu dem Zeitpunkt aus. Das wäre ein Rückgang im Vergleich mit 2018 von fast neun Prozent. Insbesondere verlöre Versmold junge Leute in den Altersgruppen 16-19, 19-25 sowie 25-40 Jahre.

Bürgermeister Michael Meyer-Hermann nimmt die Zahlen ohne Sorge zur Kenntnis. „Das sehen wir mit Gelassenheit", sagt er dem Haller Kreisblatt. Prognosen der Vergangenheit hätten gezeigt, dass die tatsächliche Entwicklung sich oft ganz anders darstelle, als es die Statistik vorausgesagt habe. „Sonst hätten wir heute 1.000 Einwohner weniger", so der Verwaltungschef. Die Stadt mache einiges, um ihre Einwohnerzahl stabil zu halten. Am Dienstag zählte Versmold exakt 21.880 Bürger. Damit ist die Zahl der Einwohner seit Jahresbeginn gestiegen. Am 31. Dezember 2018 waren 21.709 Personen gemeldet.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.