26-Jähriger randaliert vor Steinhagener Rathaus und greift Polizisten an

Die Polizei hat am Freitagmorgen einen 26-jährigen Mann in Gewahrsam genommen. Er hatte laut Polizeibericht zunächst am Donnerstagnachmittag vor dem Steinhagener Rathaus randaliert

veröffentlicht

Ein 26-Jähriger ist von der Polizei in Gewahrsam genommen worden, nachdem er in Steinhagen randaliert hatte. - © Andreas Frücht
Ein 26-Jähriger ist von der Polizei in Gewahrsam genommen worden, nachdem er in Steinhagen randaliert hatte. (© Andreas Frücht)

Steinhagen (HK/zim). Die Polizei hat am Freitagmorgen einen 26-jährigen Mann in Gewahrsam genommen. Er hatte laut Polizeibericht zunächst am Donnerstagnachmittag vor dem Steinhagener Rathaus herumgeschrien, randaliert und Mitarbeiter beleidigt und bedroht. Er habe bereits eine Woche zuvor Hausverbot im Rathaus erhalten, heißt es im Bericht, weil er bereits mehrfach im Rathaus randaliert hatte.

Als am Donnerstag die Polizeibeamten versuchten, auf ihn einzureden und ihn zu beruhigen, rannte der 26-Jährige auf einen der Beamten zu und klammerte sich fest. Ein zweiter Beamter griff ein und der 26-Jährige lief daraufhin davon und zeigte beleidigende Gesten in Richtung der Beamten. Laut Polizeibericht konnte er in der Nähe festgenommen werden, wurde aber, nachdem er sich beruhigt hatte, nach Hause entlassen. Bei dem Angriff wurde niemand verletzt.

Am Freitag stand der 26-Jährige der Polizei zufolge in der Wache am Markt in Steinhagen und sagte, dass er seit dem Vorfall am Donnerstag persönliche Sachen vermisse. Dabei schrie er der Polizei zufolge wieder herum und randalierte. Er wurde mit der Hilfe weiterer Beamter in Gewahrsam genommen und auf die Polizeiwache nach Gütersloh gebracht. Auch dort randalierte er laut Polizeibericht und griff Polizeibeamte an. Er wurde in eine Zelle gebracht. Dort werde er bis zur erfolgten Gemütsberuhigung verbleiben, heißt es im Bericht der Polizei. Keiner der eingesetzten Polizeibeamten sei verletzt worden.

Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstand, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.