Schoolrunning: Hunderte Schüler sprinten durch Borgholzhausen

Der Wettbewerb lockt die Läufer von morgen bei der "Nacht" in die Borgholzhausener Innenstadt. Einige von ihnen nehmen sogar eine Doppelrolle wahr

Andre Schneider

Start: Angefeuert von ihren Lehrern und Familien gingen die Läuferinnen und Läufer der weiterführenden Schulen auf die drei Kilometer lange Strecke. - © Andre Schneider
Start: Angefeuert von ihren Lehrern und Familien gingen die Läuferinnen und Läufer der weiterführenden Schulen auf die drei Kilometer lange Strecke. (© Andre Schneider)

Borgholzhausen. Sie haben die Chance, den begehrten Wanderpokal während ihrer Grundschulzeit zu behalten. Das, was in der 20-jährigen Geschichte des Schoolrunnings noch keiner Klasse gelungen ist, können die Schüler der 1 A der Violenbachschule schaffen – vorausgesetzt sie gewinnen in den nächsten Jahren wieder.

Darauf ist Klassenlehrerin Marita Schwenker stolz. „Wir werden das am Montag im Unterricht natürlich noch einmal feiern", versprach die Pädagogin bei der Siegerehrung. Die 18 Starter der Klasse standen auf dem Treppchen schlussendlich ganz oben. Sie holten 1.380 Punkte. Damit verwiesen sie die 2 B, ebenfalls aus der Violenbachschule (1.221) und die 4 B aus der gleichen Grundschule auf die folgenden Plätze.

Schnellster Läufer im Grundschulrennen war Cedric Czerny vom LC Solbad Ravensberg. Er absolvierte die 1.600 Meter in 5:55 Minuten. Dass ihn mehrere 100 Zuschauer am Streckenrand anfeuerten, ließ den mit seinen zehn Jahren schon routinierten Läufer fast kalt. „Ich bin einfach ganz normal mein Rennen gelaufen", berichtete der Schüler. Bei den Mädchen kam Lucy Fahle aus der Grundschule Werther mit 5:45,3 am schnellsten durch das Ziel.

Die älteren Schüler laufen drei Kilometer

Heimspiel: Die Klasse 1 A der Violenbachschule Nord holte sich den Mannschaftssieg unter den Grundschülern. - © Andre Schneider
Heimspiel: Die Klasse 1 A der Violenbachschule Nord holte sich den Mannschaftssieg unter den Grundschülern. (© Andre Schneider)

Den Wettbewerb der weiterführenden Schulen dominierte die 7B des Haller Kreisgymnasiums. Sie holten 1.185 Punkte. Platz zwei ging ebenfalls ans KGH: Die 5 C lag mit 1.079 Punkten bei 16 Teilnehmern vorn. Die 5B des KGH landete auf Platz drei. Benno Gersting (LG Burg Wiedenbrück) absolvierte die 3.000 Meter am schnellsten. Er benötigte 10:27 Minuten. Die schnellste Läuferin ist schon fast Stammgast im Schülerlauf der Nacht von Borgholzhausen. Sarah Strothmann startete für das evangelische Gymnasium Werther und absolvierte die Strecke beim ältesten City-Lauf der Bundesrepublik in 11:16 Minuten.

Die Schülerläufe bei der Nacht von Borgholzhausen sind echte Publikumsmagnete. Bei der Siegerehrung vor der Kirche fanden Teilnehmer und Eltern kaum noch einen Platz. Aber auch während der Strecke waren sich die Läufer der Unterstützung der Zuschauer sicher. Manche von ihnen hatten sogar eine Art Doppelrolle inne. So wie Amanda: Das Mädchen startete für die 4B der Violenbachschule. Nach ihrem Rennen, das sie in 9:14 Minuten mit einem Mittelfeldplatz beendete, feuerte sie mit ihren Freundinnen Frieda und Leni ihre Klassenkameraden an. „Ich habe schon häufiger mitgemacht", erklärte das Mädchen. „Der Lauf ist wirklich anstrengend.

Auch Organisator Hubert Kaiser vom LC Solbad zog ein positives Fazit. „Die Teilnehmerzahlen sind in diesem Jahr wieder gestiegen", freute er sich. Auch das Konzept des Schoolrunnings habe sich bewährt. „Das sind die Läufer von morgen", so der Mitorganisator der traditionellen Laufveranstaltung. Ebenfalls ein Zuschauer-Magnet: das Kinderprogramm. „Wir lassen uns jedes Jahr etwas Neues einfallen. So wird es nie langweilig", erklärt Kaiser.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.