KriminalitätSchicksal des unbekannten Helgoland-Toten unklar

veröffentlicht

Wilhelmshaven - Die Identität eines 1994 tot in der Nordsee bei Helgoland gefundenen Mannes ist weiter nicht bekannt. Bei der Polizei Wilhelmshaven seien aber seit Anfang Februar etwa 40 Hinweise in dieser Sache eingegangen, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Die Hinweise würden nun geprüft. Die meisten von ihnen bezögen sich auf die auffällige Krawatte des Toten. Die Ermittler in Wilhelmshaven hatten am 1. Februar die Öffentlichkeit um Hilfe in dem rätselhaften Fall gebeten. Der Aufruf gehört zu einem Projekt von Polizeibehörden und Universitäten mehrerer Länder, ungelöste Mordfälle, sogenannte Cold Cases, mit neuen Methoden doch noch zu klären.

Der mit Gewichten beschwerte Leichnam des etwa 50 Jahre alten Mannes war am 11. Juli 1994 in der Nordsee gefunden worden, er wies auch Spuren von Misshandlungen auf. Mit seiner Businesskrawatte, teurer Kleidung und Schuhen wirkte der Unbekannte wie ein gutsituierter Geschäftsmann. Er passt aber zu keinem international bekannten Vermisstenfall. Die Ermittler vermuten, dass er aus dem englischen Sprachraum stammte.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.