Brandenburger Tor aus Solidarität gegen Terror in Regenbogenfarben

veröffentlicht

Berlin - Das Brandenburger Tor in Berlin ist eine Woche nach dem Terroranschlag auf einen Schwulenclub in den USA in den Regenbogenfarben angestrahlt worden. Zudem gab es am Abend eine Mahnwache auf dem Pariser Platz. Der Berliner Senat will mit der Beleuchtung des Tores in den Farben der Homosexuellen-Bewegung ein Zeichen der Solidarität setzen. Zuvor hatte der Lesben- und Schwulenverband kritisiert, dass die öffentlichen und politischen Solidaritätserklärungen zurückhaltend ausgefallen seien.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.