SicherheitslückeUpdate nötig: Zoom-Software auf Macs unsicher

veröffentlicht

Mac-User sollten ihre Zoom-Client-Software aktualisieren, um eine kritische Schwachstelle zu beheben. - © Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Mac-User sollten ihre Zoom-Client-Software aktualisieren, um eine kritische Schwachstelle zu beheben. © Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Zoom hat eine Schwachstelle mit hohem Sicherheitsrisiko in seiner Videokonferenz-Software für Apple-Rechner mit dem Betriebssystem MacOS gemeldet. Eine aktualisierte Version des Programms, in der die Sicherheitslücke geschlossen ist, steht aber bereits zum Download und zur Installation bereit.

Der entsprechende Download-Link findet sich im Download-Center auf der Zoom-Seite. Die Schwachstelle (CVE-2022-28762) wird als kritisch eingestuft, weil Angreifer darüber die volle Kontrolle über Zoom-Apps übernehmen und damit Videokonferenzen beispielsweise stören oder ganz sprengen könnten.

Links zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.