Henning Baum weint nicht im Kino

veröffentlicht

Henning Baum - © Foto: Revierfoto/dpa
Henning Baum bei der Premiere von «Der letzte Bulle» in Essen. (© Foto: Revierfoto/dpa)

Berlin - Schauspieler Henning Baum («Der letzte Bulle») vergießt bei rührenden Filmen keine Tränen. «'Jenseits von Afrika' ist schon ein Film, der sehr zu Herzen geht», sagte der 47-Jährige am Mittwochabend in der Magazinsendung «zibb» vom rbb. «Ich weine da jetzt nicht los, aber es rührt mich», hieß es weiter.

Der Schauspieler, der aktuell als knallharter Ermittler mit Machosprüchen in der Kinoversion von «Der letzte Bulle» zu sehen ist, kann sich nicht vorstellen einen anderen Typ Mann zu verkörpern. «Ich finde da den inneren Widerhall nicht, ich hätte keine Lust, das zu spielen», so Baum. Er habe sich als Schauspieler ein anderes Image aufgebaut.

Am Samstagabend ist Baum in der ARD in dem Film «Mein Schwiegervater, der Camper» in der Titelrolle zu sehen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.