Oklahoma will wieder per Giftspritze hinrichten

veröffentlicht

Oklahoma City - Der US-Bundesstaat Oklahoma will wieder Hinrichtungen mit der Giftspritze vollstrecken. Es sei eine «zuverlässige Versorgung» mit Medikamenten gefunden worden, um die Hinrichtungen wieder aufzunehmen, erklärte Gouverneur Kevin Stitt. Erste Termine können demnach nach Ablauf einer 150-Tagesfrist - also in rund fünf Monaten - beantragt werden. Fünf Jahre ist es her, dass in Oklahoma der letzte Todeskandidat hingerichtet wurde. Damals wurde ein Mittel eingesetzt, das für eine Exekution gar nicht vorgesehen war.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.