Rio klagt über Spülmittel im Trinkwasser

veröffentlicht

Rio de Janeiro - Die Klagen über schlechtes Trinkwasser in Rio de Janeiro halten an: Die Bundesstaatliche Wasser- und Abwassergesellschaft CEDAE hat Medienberichten zufolge bei einem Labortest Spülmittel im Wasser festgestellt. Zuvor hatte hatten die Bewohner der Stadt bereits über braunes und übelriechendes Wasser geklagt. Die CEDAE stellte ihren Betrieb vorübergehend ein und bat ihre Kunden, mit dem Wasser sorgsam umzugehen. Am Wochenende waren im Großraum Rio de Janeiro heftige Regenfälle niedergegangen, die der CEDAE zufolge das Spülmittel mitgerissen und angespült hätten.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.