«Generalstreik» in Frankreich - Chaos und Krawalle erwartet

veröffentlicht

Paris - Frankreich rüstet sich mit einem riesigen Sicherheitsaufgebot für einen Streik, der das gesamte Land lahmlegen könnte. Allein in Paris sind heute 6000 Polizisten im Einsatz. Zu dem «Generalstreik» gegen die Rentenform haben Gewerkschaften aufgerufen. Züge, Metro, Bus - alles soll weitestgehend stillstehen. Auch an Schulen, im öffentlichen Dienst und in Krankenhäusern soll die Arbeit niedergelegt werden. Die Behörden rechnen bei Demonstrationen wieder mit heftigen Ausschreitungen. In ganz Frankreich sind nach Angaben von Innenminister Christophe Castaner 245 Demonstrationen angemeldet.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.