Früherer US-Präsident Carter aus Krankenhaus entlassen

veröffentlicht

Atlanta - Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter ist nach der Behandlung wegen einer Blasenentzündung wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte seine Stiftung mit. Carter wolle sich nun weiter zu Hause erholen. Der 95-Jährige war am Montag in eine Klinik in der Stadt Americus im US-Bundesstaat Georgia gebracht worden. Carter war erst einige Tage zuvor aus einem Krankenhaus entlassen worden. Er musste sich am 12. November wegen einer Hirnblutung operieren lassen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.