«Alan Kurdi» und «Ocean Viking» in italienischen Häfen

veröffentlicht

Rom - Die Rettungsschiffe «Alan Kurdi» und «Ocean Viking» mit insgesamt 121 Migranten an Bord haben italienische Häfen anlaufen dürfen. Das deutsche Schiff «Alan Kurdi» habe nach sechstägiger Seeblockade mit 61 Migranten im sizilianischen Messina angelegt, teilte die Hilfsorganisation Sea-Eye mit. Die Lage an Bord war wegen schlechten Wetters kritisch geworden. In Pozzallo gingen 60 Gerettete von Bord der «Ocean Viking». Einige Länder, unter ihnen Frankreich und Deutschland, sollen sich zur Aufnahme der Menschen bereit erklärt haben.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.