Schüler in Großbritannien von Auto getötet

veröffentlicht

London - In der Grafschaft Essex nördlich von London ist ein Mann mit seinem Auto in eine Gruppe Schüler gerast und hat dabei einen Zwölfjährigen getötet. Vier Teenager und eine 23-Jährige wurden verletzt. Die Polizei stuft den Vorfall als Mord und mehrfachen Mordversuch ein, berichtet die Agentur PA. Er gehe davon aus, dass die Kollision vorsätzlich erfolgt sei, daher seien Mordermittlungen aufgenommen worden, heißt es. Der 51-jährige Fahrer des Kleinwagens war geflüchtet, wurde aber später festgenommen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.