Neuer Musikpreis IMA als Echo-Kontrastprogramm

veröffentlicht

Berlin - Mit einem Auftritt von Rock-Weltstar Sting als Höhepunkt hat der neue Popmusik-Preis «International Music Awards» in Berlin seine Premiere gefeiert. Der Brite wurde am Abend für sein Lebenswerk als Frontmann von The Police und als Solokünstler mit dem «Hero»-Award ausgezeichnet. Sting erhielt den Preis von Udo Lindenberg, der zuvor selbst für seine politische Haltung mit dem «Courage»-Preis geehrt worden war. IMA-Auszeichnungen gingen auch an Calvi, Herndon, Rammstein, US-Rapperin Tierra Whack, Soulsängerin Lizzo, den Anti-Brexit-Aktivisten Slowthai und die US-Newcomerin Billie Eilish.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.