Zahl der Menschen ohne Wohnung auf 678 000 gestiegen

veröffentlicht

Berlin - Die Zahl der Menschen ohne Wohnung ist in Deutschland nach einer Schätzung 2018 um gut vier Prozent auf 678 000 gestiegen. Davon lebten etwa 41 000 Menschen ohne jegliche Unterkunft auf der Straße. Die Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, Werena Rosenke, sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, dabei sei die Zahl der wohnungslosen Menschen ohne Fluchthintergrund weniger stark gestiegen als die der wohnungslosen anerkannten Geflüchteten.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.