DFB-Direktor Bierhoff: «Zu wenig neugierig für neue Wege»

veröffentlicht

Berlin - Nach Ansicht von DFB-Direktor Oliver Bierhoff braucht die Nachwuchsarbeit im deutschen Fußball frische Impulse und mehr Kreativität. «Sie ist nach wie vor auf einem hohen Niveau. Aber zurück in der Weltspitze sind wir noch nicht», sagte der ehemalige Nationalspieler in einem Interview der «Welt am Sonntag». Bierhoff ergänzte: «Ich denke, wir waren zuletzt im Vergleich zu anderen Nationen zu wenig neugierig für neue Wege, neue Impulse.»

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.