Morales ruft zu Gesprächen unter Begleitung des Papstes auf

veröffentlicht

La Paz - Angesichts anhaltender Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Regierung und der Opposition in Bolivien hat Staatspräsident Evo Morales zu Gesprächen aufgerufen. Um den Frieden zu bewahren, starte er diesen dringenden Aufruf an die Parteien, die bei der umstrittenen Wahl vor drei Wochen Parlamentssitze gewannen, twitterte der linke Staatschef. Morales bat Papst Franziskus sowie verschiedene Kirchen und internationale Organisationen, die Gespräche zu begleiten.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.