Schwesig ruft Koalition zu Einigung bei Grundrente auf

veröffentlicht

Berlin - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die große Koalition vor erneuten Beratungen über das Streitthema Grundrente zu einer Einigung aufgefordert. «Es ist höchste Zeit, dass wir bei der Grundrente endlich zu einem Ergebnis im Interesse der Betroffenen kommen», sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. Die Grundrente sei ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen Altersarmut und ein zentraler Punkt, wenn es um die Halbzeitbilanz der Großen Koalition gehe.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.