Jatta dankt Unterstützern - Vorwürfe wie «Hexenjagd»

veröffentlicht

Hamburg - Nach dem Wirbel um seine Person hat sich Fußball-Profi Bakery Jatta erstmals zu Wort gemeldet. Nach den inzwischen eingestellten Ermittlungen dankte er vor allem den Verantwortlichen des Hamburger SV. Über seinen Instagram-Account lobte der Gambier, an dessen Identität und Alter es nach einem Bericht der «Sport Bild» Zweifel gegeben hatte, besonders die Rückendeckung von Trainer Dieter Hecking und Sportvorstand Jonas Boldt. Gegen die von ihm als «Hexenjagd» empfundenen Vermutungen will Jatta trotz allen Unbehagens nicht vorgehen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.