Niedersachsens Grüne für Beschränkung bei Gas-Luftballons

veröffentlicht

Osnabrück - Die Grünen in Niedersachsen befürworten einen Verzicht auf das Steigenlassen gasgefüllter Luftballons. «Steigen gelassene Luftballons landen in den allermeisten Fällen in der Natur. Vögel und andere Tiere fressen die weichen Ballonreste und verhungern dann mit vollem Magen», sagte Grünen-Landeschefin Anne Kura der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Auch Ballons aus Naturlatex seien daher keine echte Alternative. Der NOZ zufolge reagiert Kura damit auf einen Beschluss der Stadt Gütersloh. Aus Umweltschutzgründen soll bei Veranstaltungen der Stadt auf fliegende Gasluftballons verzichtet werden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.