Kommission: Trudeau hat ethische Grundsätze verletzt

veröffentlicht

Montreal - Kanadas Regierungschef Justin Trudeau gerät wegen unterdrückter Ermittlungen in einem Bestechungsskandal unter Druck. Eine beim Parlament angesiedelte Ethik-Kommission kam zu dem Schluss, Trudeau habe sich gegenüber Ex-Justizministerin Jody Wilson-Raybould falsch verhalten. Der Ministerpräsident habe, direkt und über seine Mitarbeiter, Einfluss auf Wilson-Raybould ausgeübt, heißt es. Hintergrund sind Vorwürfe, dass Ermittlungen Wilson-Rayboulds gegen die Firma SNC-Lavalin wegen Korruption und Schmiergeldzahlungen unterdrückt worden sein sollen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.