Deutsches El-Paso-Opfer wird in Wahlheimat Mexiko beigesetzt

veröffentlicht

Ciudad Juárez - Der beim Massaker in der US-Stadt El Paso getötete Deutsche, Alexander Hoffman, hat vor der Gewalttat fast 40 Jahren in Mexiko gelebt. Das sagte seine mexikanische Ehefrau Rosa María Valdez am Rande der Totenwache zu Ehren ihres Mannes in der Grenzstadt Ciudad Juárez. Der gebürtige Marburger soll dort heute beigesetzt werden. Im texanischen El Paso hatte ein Mann am Samstag vergangener Woche in einem Einkaufszentrum um sich geschossen. Er tötete 22 Menschen, darunter acht Mexikaner. Hoffman war das einzige europäische Todesopfer.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.