Rund 50 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exklave

veröffentlicht

Melilla - Bei der bisher größten derartigen Aktion dieses Sommers sind Dutzende Afrikaner in die spanische Nordafrika-Exklave Melilla gelangt. Rund 200 Menschen aus Ländern südlich des Sahara hätten am frühen Morgen von Marokko aus versucht, die rund sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune zu überwinden, teilte die Vertretung des spanischen Innenministeriums in Melilla mit. Rund 50 sei es gelungen, EU-Gebiet zu erreichen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.