Palästinenser lehnen US-Investitionsplan ab

veröffentlicht

Tel Aviv - Ein US-Plan für Milliardeninvestitionen ist bei den Palästinensern auf Ablehnung gestoßen. Hanan Aschrawi, Mitglied des PLO-Exekutivkomitees, schrieb bei Twitter: «Zuerst hebt die Gaza-Blockade auf.» Dann könnten die Palästinenser «als freies und unabhängiges Volk eine dynamische, florierende Wirtschaft aufbauen». Das vom Weißen Haus in Washington veröffentlichte Papier mit dem Titel «Frieden zu Wohlstand» sieht Investitionen in Höhe von 50 Milliarden in den kommenden zehn Jahren vor.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.