Hamburg und Sachsen legen Förderregeln für Digitalpakt vor

veröffentlicht

Berlin - Die ersten Bundesländer haben die Förderrichtlinien für die Verteilung von Geld aus dem Digitalpakt Schule vorgelegt. In Hamburg sei die Richtlinie gestern in Kraft gesetzt worden, in Sachsen habe sie das Kabinett verabschiedet, berichtet die «Bild». In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen seien die Richtlinien noch in Arbeit. Ziel der meisten Länder sei es, dass Schulträger ihre Anträge ab Sommer 2019 stellen können. Der Digitalpakt Schule sieht vor, dass der Bund fünf Milliarden Euro für digitale Geräte und Lernprogramme in Schulen zahlt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.