Maaßen erklärt sich nach umstrittenen Äußerungen im Innenausschuss

veröffentlicht

Berlin - Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen nimmt im Innenausschuss des Bundestags Stellung zu seinen umstrittenen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz. Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer ist in der Sitzung dabei. Zuvor war Maaßen im geheim tagenden Parlamentsgremium zur Kontrolle der Geheimdienste. Die Fraktionen von Union und FDP haben schon deutlich gemacht, dass sie an Maaßen festhalten wollen. Grüne und Linke sehen hingegen weiteren Informationsbedarf.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.