Nach Rauswurf: Stillzimmer in Thüringens Landtag

veröffentlicht

Erfurt - Thüringens Landtag bekommt ein Stillzimmer. Damit reagiert das Parlament auf die anhaltende Kritik am Rauswurf einer Abgeordneten mit Baby aus einer Sitzung im August. Die Landtagsfraktion der Grünen hat zu dem Fall dem Verfassungsgericht in Weimar einen Eilantrag vorgelegt. Damit will sie erreichen, dass die Abgeordnete mit ihrem sechs Wochen alten Kind ihr Mandat wahrnehmen und zu den Landtagssitzungen und Abstimmungen kommen kann.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.